Schokoladenkuchen mit Roter Beete


Schokoladenkuchen mit Roter Beete

Für eine Springform mit Ø 20 cm:
200 g Zartbitterschokolade
250 g Rote Beete, geschält und fein geraspelt
4 Eier, getrennt
150 g Rohrohrzucker
120 g Mandeln, ungeschält und gemahlen
1 TL Backpulver
1 EL Kakaopulver
200 g Joghurt, min. 3,5% Fettgehalt
2 EL Mohn

Zubereitung:
Die Schokolade über dem Wasserbad schmelzen und abkühlen lassen. Den Backofen inzwischen auf 180° vorheizen und die Springform fetten. Die Rote Beete fein reiben und mit der Schokolade, Eigelb, Zucker, Mandeln, Backpulver und Kakaopulver mischen. Eiweiße steif schlagen und portionsweise unterheben. Den Teig in der Springform glatt streichen und ca. 50 Minuten backen.
Jeweils mit einem Löffel Joghurt und mit Mohn bestreut genießen.

Informatives:
Rote Beete schützt Herz und Blutgefässe, enthält viel Eisen, Vitamin B, Folsäure und Kalium – wichtig für Blutbildung, Nervenstärkung, Zellteilung und Wundheilung. Als Knolle mit intensiv dunkelroter Farbe ist sie ideal, um die Prozesse des 1. Chakras in besonderen Zeiten zu stärken.
Die Bitterstoffe von dunkler Schokolade sind für ihre positive Auswirkung auf die Herzgesundheit bekannt.
Mandeln sind für ihr hochwertiges Eiweiß bekannt. Sie liefern viele ungesättigte Fettsäuren, Mineralstoffe wie Magnesium, Calcium und Kupfer sowie grosse Mengen der Vitamine B und E. Vor allem mit Schale verwendet, unterstützen sie den Uturus bei der Kontraktion und sind ideal in Zeiten von Rückbildung und Menstruation.
Joghurt und Mohn liefern das nötige Calcium für den Aufbau von Kraftreserven. Mohn enthält zudem hohe Mengen an des Entzündungshemmers Magnesium und des Stoffwechselbeschleunigers Zink.

DIESE WEBSEITE WURDE MIT ERSTELLT